Extras

Pilates

Pilates wurde vor über 80 Jahren von Joseph H. Pilates entwickelt. Die Besonderheit des Pilates Trainingssystems, das aus vielen verschiedenen Übungen besteht, ist das Wechselspiel aus Dehnung und gleichzeitiger Kräftigung der Muskulatur. Der Körper wird als Einheit betrachtet, geistige und körperliche Fitness stehen im ausgewogenen Verhältnis zueinander.

Pilatestraining kräftigt die Stützmuskulatur, das so genannte POWERHOUS, das für unsere aufrechte Körperhaltung zuständig ist. Joseph H. Pilates der 1880 in Düsseldorf geboren wurde erfand diesen Begriff, um zu verdeutlichen, dass alle Bewegungen von unserem Körperzentrum ausgehen.

Die einzelnen Übungen werden von unterschiedlichen Atemrhythmen begleitet.

Es geht darum, eine starke Kernmuskulatur zu bilden, die Flexibilität zu verbessern, Bewegungen zu harmonisieren und ein differenziertes Körperbewusstsein zu entwickeln.

Pilates kann zur allgemeinen Fitness bei Personen jeden Alters angewandt werden.

Man kann es in fortgeschrittenen Kursen mit anderen Sportarten verbinden, um die Leistung in allen Bereichen erheblich zu verbessern.

Das Training beinhaltet Kräftigung, Stretching und bewusste Atmung, wobei immer darauf Wert gelegt wird, die Übungen bewusst und langsam auszuführen.

Pilates verbessert erheblich die Körperhaltung und das Körperbewusstsein, was zur Folge hat, dass die psychische Verfassung positiv beeinflusst wird.

Stärkung der Rumpfmuskulatur

Ich habe spezielle Hula-Hoop-Reifen in ihr Trainingsprogramm aufgenommen.

Diese Reifen hat sie in drei unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung: 1,23 kg schwere Reifen mit kleinen Magneten, 1,6 kg schwere mit normalen Magneten und 2,0 kg schwere mit großen Magneten.

Unter ihrer Anleitung werden die Teilnehmer jeweils nach der Aufwärmphase an dieses Trainingsgerät herangeführt und auf ein spezielles Training der Rumpfmuskulatur vorbereitet.

Da die Hula-Hoop-Reifen mit Magneten ausgestattet sind, erzeugen sie ein Magnetfeld, was zum besseren Stoffwechsel und zu guter Blutzirkulation führen kann.

Spezielle elastische Noppen im Inneren des Magnetic Health Hoops verhindern das Abrutschen während des Trainings und ermöglichen eine effektive Massage der Bauch- und Rückenmuskeln, was zu einer schnelleren Fettverbrennung im Taillenbereich, zur Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit und zur Verstärkung der Verdauung führt.

Magnetic Health Hoop ist viel schwerer als normaler Hula-Hoop, was ihn auch wesentlich effektiver macht.

Schon nach einigen Wochen täglicher Übungen können Sie die äußerst starken Fortschritte erkennen.

 

Unsere Muskulatur übt eine gelenkstabilisierende Funktion aus.

Das bedeutet, ist die gelenknahe Muskulatur anatomisch ausreichend entwickelt, treten weniger Gelenkschädigungen im Alltag auf.

Besonders betroffen ist die Wirbelsäule.

Mit einem gezielten Muskeltraining kann die Entwicklung der Arthrose positiv entgegengewirkt werden.

Ein gezieltes Muskeltraining wirkt ebenfalls auf die einzelnen Knochen einen positiven Effekt aus.

Muskeltraining kann die Entwicklung von Osteoporose entgegenwirken, da es durch die einwirkenden mechanischen Kräfte die Knochenstruktur verbessert.

Besonders für die Ausdauer ist da Step-Aerobic geeignet. Es schont die Kniegelenke und baut Beinmuskulatur auf.

Im Muskeltraining werden kleine Gewichte verwendet und die Übungen über den kompletten Bewegungsradius ausgeführt, damit eine Bewegung der anhängenden Gelenke stattfindet.

 

Um beim Muskeltraining das Herz-Kreislausystem auf Trab zu bringen, ist ein angemessener Kraftzirkel geeignet.

Es werden viele Muskelgruppen ohne Pause nacheinander trainiert.

Als reines Herz-Kreislauftraining eignet sich joggen, Rad fahren oder walken.

Schwimmen ist zusätzlich noch zu erwähnen.

Mit der muskulären Ausdauer bezeichnet man die Kraft, die ein Muskel dynamisch oder statisch möglichst lange aufrechterhalten kann.

Ein Kraftausdauertraining ist z.B. joggen, Schwimmen

Hanteltraining im Ausdauerbereich. Also viele Wiederholungen einer Übung.

Die Intensität beträgt ca 50% der Maximalkraft

Die Wiederholungszahl liegt zwischen 20 -25

Es sollten bis zu 10 Sätze gemacht werden.

Satzpausen 2 – 3 min.

 

Das Hypertrophietraining, also die Vergrößerung des Muskels ist eine Verdickung der Muskelfasern.

Dies bedarf eines hohen Trainingsreizes der Muskulatur

Intensität : 70-85% der Maximalkraft

Wiederholungen 8-12x

Sätze: 3-6

Pausen zwischen den Sätzen: 1,5-2 min.

Muskeldysbalance-Training

Bei Muskeldysbalancen hilft ein gezieltes, regelmäßiges Krafttraining zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen Muskelverkürzung und Muskelabschwächung.

Bei einer Muskeldysbalance können häufig Muskelverspannungen auftreten. Diese werden durch Massagen und Entspannungsübungen gelockert.

Abgeschwächtes Muskelgewebe kann durch sanftes Krafttraining wieder aufgebaut werden. Dadurch wird das Gleichgewicht wieder hergestellt.

Dieses Training verhindert auf Dauer Schädigungen an den dazugehörenden Gelenken.

Ein wesentlicher Aspekt der durch die Folgen der Muskeldysbalance auftritt, ist die vorzeitige Abnutzung des Gelenkknorpels.

Eine ausgewogene Muskelbalance beugt eine ungünstige Belastungsverteilung auf die Gelenke vor.

Muskuläre Dysbalancen

Sie entstehen hauptsächlich durch sitzende Tätigkeiten und einseitige Belastungen.

Ursachen der muskulären Dysbalancen sind fehlende körperliche Beanspruchung, einseitige Belastung im Alltag oder beim Sport, Fehl- und Überbelastung.

Dies bewirkt ein Ungleichgewicht, welches eine ungünstige Belastungsverteilung auf die Gelenkstrukturen nach sich zieht.

Als Folge können Fehlbelastung, Schmerzen, Verspannungen der Muskulatur, Überbelastung von Sehnen und Bändern sowie eine vorzeitige Abnutzung der Gelenkknorpel auftreten.

 

Generell trägt jede Sportart im gewissen Sinne dazu bei, den Alterungsprozess zu verlangsamen und den Körper auf spezielle Art zu formen.

Eines der günstigsten Trainingsformen um fit zu bleiben und auch jenseits der 50 noch attraktiv auszusehen bildet eine Kombination aus Kraftausdauer und Muskelaufbau.

Entscheidend ist die Grundvoraussetzung dies über einen langen Zeitraum beizubehalten.

Diese spezielle Kombination dient den körperlichen degenerativen oder altersbedingten Leistungseinbußen entgegenzuwirken.

Es dient ebenfalls der Vorbeugung oder der Verbesserung von Rückenproblemen und verbessert erheblich die Lebensqualität.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu deiner Entscheidung findest du hier Hilfe.

Wähle eine Option um fortzufahren.

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren musst du eine Auswahl für die Cookies setzen. Hier siehst du eine Erklärung zu den Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Cookies von Analyse- und Tracking-Tools wie zB Google Analytics (wird auf dieser Seite aber nicht verwendet)
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies dieser Seite zulassen.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies erlauben, außer die, die aus technischen Gründen gesetzt werden müssen.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück