Muskeldysbalance-Training

Muskeldysbalance-Training

Bei Muskeldysbalancen hilft ein gezieltes, regelmäßiges Krafttraining zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen Muskelverkürzung und Muskelabschwächung.

Bei einer Muskeldysbalance können häufig Muskelverspannungen auftreten. Diese werden durch Massagen und Entspannungsübungen gelockert.

Abgeschwächtes Muskelgewebe kann durch sanftes Krafttraining wieder aufgebaut werden. Dadurch wird das Gleichgewicht wieder hergestellt.

Dieses Training verhindert auf Dauer Schädigungen an den dazugehörenden Gelenken.

Ein wesentlicher Aspekt der durch die Folgen der Muskeldysbalance auftritt, ist die vorzeitige Abnutzung des Gelenkknorpels.

Eine ausgewogene Muskelbalance beugt eine ungünstige Belastungsverteilung auf die Gelenke vor.

 

Muskuläre Dysbalancen

Sie entstehen hauptsächlich durch sitzende Tätigkeiten und einseitige Belastungen.

Ursachen der muskulären Dysbalancen sind fehlende körperliche Beanspruchung, einseitige Belastung im Alltag oder beim Sport, Fehl- und Überbelastung.

Dies bewirkt ein Ungleichgewicht, welches eine ungünstige Belastungsverteilung auf die Gelenkstrukturen nach sich zieht.

Als Folge können Fehlbelastung, Schmerzen, Verspannungen der Muskulatur, Überbelastung von Sehnen und Bändern sowie eine vorzeitige Abnutzung der Gelenkknorpel auftreten.